Navigation überspringen

betriebsraete-fortbildung.de    Das Entgelttransparenzgesetz

Das Entgelttransparenzgesetz

Vom neuen Entgelttransparenzgesetz sind schätzungsweise 14 Millionen Arbeitnehmer*innen in Betrieben mit mehr als 200 Beschäftigten betroffen. Aber wie funktioniert der Auskunftsanspruch eigentlich genau? Was muss der Arbeitgeber verraten und was nicht? Was passiert, wenn Entlohnung im Betrieb tatsächlich ungleich geregelt ist? Diese und andere Fragen betreffen den Betriebsrat direkt, denn laut Gesetz sind die Auskunftsansprüche der Arbeitnehmer*innen grundsätzlich an den Betriebsrat zu richten.

Die neuen Regelungen werden detailliert vorgestellt, Rechte und Pflichten der Beteiligten erklärt und auf mögliche Problemfelder sowie Fallstricke hingewiesen.

Online
22249
1 Tag
Teilnahmebescheinigung
ab 420,00 €
Termine und Kontakt

Zielgruppen und Schulungsanspruch

  • Betriebsrat (Seminar gem. § 37 Abs. 6 BetrVG)

Kursinhalte

Inhalte

Ausgangssituation

  • Rechtliche Grundlagen der Vergütung
  • Bisherige Möglichkeiten der Verhinderung von Geschlechterdiskriminierung
  • Ziele des Entgelttransparenzgesetzes
  • Anwendungsbereich

Individueller Auskunftsanspruch des Arbeitnehmers

  • Reichweite und Umfang des Anspruchs
  • Voraussetzungen des Auskunftsverlangens
  • Ablauf des Auskunftsverfahrens
  • Was ist „gleiche bzw. vergleichbare Arbeit“?
  • Umfang der geschuldeten Auskunft
  • Reaktionsmöglichkeiten des Arbeitgebers

Die besondere Rolle des Betriebsrates

  • Anwachsen von Informationen beim Betriebsrat
  • Auskunftserteilung durch den Betriebsrat

Rechtsfolgen für den Arbeitnehmer

  • Bei unterbliebener Auskunft?
  • Bei erteilter Auskunft?

Diese Fähigkeiten erwerben Sie

  • Sie wissen, welche Aufgaben auf Sie zukommen können.
  • Sie erkennen Problemfelder bei der Umsetzung und erarbeiten Lösungen.
  • Sie sind vorbereitet auf die Auskunftsansprüche der Arbeitnehmer*innen.

Hinweis zu unseren Lernmethoden

Live-Online

Das Seminar findet ausschließlich LIVE-Online in einem virtuellen Seminarraum statt. Wir gestalten unsere Formate für Sie ähnlich dynamisch wie bei Präsenzseminaren. Sie sind mit den Teilnehmer*innen und dem*der Trainer*in im direkten Austausch. Das digitale didaktisch-methodische Konzept sieht regelmäßige kurze Pausen vor. Durch die Verwendung verschiedener Tools (Whiteboard, Breakout Rooms, usw.) sind auch Einzel- und Gruppenarbeiten im virtuellen Raum umsetzbar.

Weitere Hinweise zum Ablauf und den technischen Voraussetzungen finden Sie unter:
Seminarablauf online und hybrid

Termine und Kontakt

Zu viele Treffer? Bitte grenzen Sie Ihre Auswahl ein.

Veranstaltungen (1)
  • Online
    12.07.2022 – 12.07.2022

    Diese Veranstaltung findet ausschliesslich online statt.

    Beginn
    12.07.2022 – 09:00

    Ende
    12.07.2022 – 17:00

    Ansprechpartner*in
    Astrid Bodenstein
    Telefon 089 44108-431
    E-Mail astrid.bodenstein@bbw.de

    Trainer*in
    Erfahrene Fachanwälte, Juristen und Arbeitsrichter mit hohem Praxisbezug

    Hinweise zu Unterkunft & Verpflegung

    Bei ONLINE-Seminaren fallen keine Kosten für Hotel & Verpflegung an.

    Hinweis: Die Preise verstehen sich inkl. MwSt. und gelten pro Person und pro Nacht. Die Angaben sind ohne Gewähr und vorbehaltlich Änderungen.

    Gestaffelte Seminarpreise (MwSt. frei)

    • 460,00 € ( 1. Teilnehmer*in )
    • 440,00 € ( 2. Teilnehmer*in )
    • 420,00 € ( weitere Teilnehmer*in )
    • Online
    • BR-22249-21-02
    • 1 Tag
    • 460,00  MwSt. frei

Das könnte Sie auch interessieren